Thread Rating:
  • 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DIE KOSMISCHE SUBEBENEN
#1
DIE KOSMISCHE SUBEBENEN

Jede der sieben niedrigsten kosmischen Ebenen, auf denen oder in der (auf der siebenten)unsere Erdkette wohnt, ist selbst siebenfältig. Das ist wichtig zu wissen, weil die Globen der Kette auf diesen Subebenen in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet sind. Zum Beispiel ist unser Planet Erde als Globus in der ersten Runde auf der höchsten Subebene (von oben)auf unserer siebenten kosmischen Ebene (welche die niedrigste im Universum ist) angeordnet. Während der zweiten Runde ist unser Globus Terra auf der zweiten Subebene (von oben) unserer siebten kosmischen Ebene. In der dritten Runde ist die Erde auf der dritten Subebene der siebenten oder der niedrigsten kosmischen Ebene. Und jetzt (21.Jahrhundert) in Runde 4, nachdem wir den Mittelpunkt überschritten haben (um 9.000.000 v. Chr.)? Wo sind wir jetzt? Natürlich auf der vierten Subebene der siebten kosmischen Ebene. Werden wir dann in der 5. Runden (als Globus 1) auf der 5. Subebene sein?Nein, denn wir, wie Erde und Menschheit, auf dem aufsteigeneden Bogen, zurück zum Geist. OM.
Auf diese Art und Weise wird sich die Erde während der Runden 5,6 und 7 auf die Subebenen 3,2 und schließlich 1 zurückziehen. Noch einmal: Während der Runden 5,6 und 7 wird sich die Erde auf die Subebene 3,2 und 1 zurückziehen . Das Gleiche wird mit den anderen sechs Globen der Kette passieren. Sie alle entwickeln sich in der ersten runde auf der ersten Subebeneihrer kosmischen ebene, während der zweiten Runde auf der zweiten,während der dritten Runde auf der dritten, während der vierten runde auf der vierten Subebene, und dann ziehen sie sich während der Runden 5,6 und 7 auf die Ebenen 3,2 und 1 zurück. Danach: Langes Pralaya, und dann beginnt die nächste Runde.

Aber: Die Globen A,B,C,E,F und G sind nicht auf der gleichen kosmischen Ebene wie Globus D (unsere Erde), wie wir in der Grafik sehen können. Globen A und G sind auf der vierten kosmischen Ebene (von oben), die Globen B und F sind auf der fünften Ebene , die Globen C und E auf der sechsten Ebene und Globeud D natürlich auf der siebenten und niedrigsten kosmischen Ebene. Wichtig: Nach jeder Runde gibt es eine Periode der planetarischen ruhe oder des Pralaya. Der Planet verbleibt in einem schlummer Zustand oder Status quo, wie ein riesiges Tier, das im Polareis gefangen bzw. Für Äonen begraben ist, aber das gleiche bleibt. Alle Lebensformen werden während des Pralaya zerstört, aber ihre âkâśischen Prototypen werden im Superäther für die Ewigkeit aufbewahrt, bereit, beim Neu erwachen die neue Matrix der physischen Lebensform zu sein. Aber die Sache geht tiefer: Alles, von der Maus über den Stuhl bis zu einem Raumschiff oder was auch immer du dir vorstellen kannst, hat seinen Gegenpart in Âkâśa. OM. OM der Weisheit und dem Wissen.
MÖGEN ALLE WESEN GLÜCKLICH SEIN! MÖGE IHNEN NUR GUTES WIDERFAHREN!
Reply


Forum Jump:


Users browsing this thread: 1 Guest(s)